Auch Dieburg war chancenlos – Herren 1 siegt erneut

Diesen Sonntag ging es für unsere erste Herrenmannschaft in die Schloßgartenhalle zum Auswärtsspiel beim TV 1863 Dieburg, um die bis dahin 12 Spiele anhaltende Siegesserie weiter auszubauen. Allerdings gab es schon vor dem Spiel die eine oder andere Herausforderung, denn Spielertrainer Torben Treffeisen war gezwungen die Mannschaft umzustellen, nachdem neben Kapitän Stan Noack und Topscorer Jens Albrecht noch weitere Spieler nicht einsatzbereit waren. So musste Torben auf den unterbesetzten Positionen unter dem Korb aushelfen und so mancher Aufbauspieler durfte die Flügelpositionen verstärken. Und als wären solche Voraussetzungen nicht schon schwierig genug, musste das Team die verletzungsbedingten Ausfälle von Leistungsträger Lars Ringwald nach dem ersten Viertel und Predrag Janjetovic nach dem dritten Viertel hinnehmen.

Doch auch die größten Stolpersteine konnten unser Team nicht aufhalten. So konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung schon im ersten Viertel einen Vorsprung von sechs Punkten zum 19:13 erarbeitet werden, wovon zwei Punkte auf das Konto von Debütant Lucas Maser gingen.

Im zweiten Viertel wurde das Spiel zunehmend schneller und intensiver, was unseren Herren half auch diesen Spielabschnitt klar für sich zu entscheiden (23:11). Der daraus resultierende Halbzeitstand von 42:25 machte nun immer deutlicher, dass die Ausfälle kompensiert werden konnten, wodurch Trainer Treffeisen zunehmend entspannter wurde.

Nach dem Seitenwechsel blieb das Tempo weiterhin hoch und das Selbstvertrauen der Mannschaft wuchs zusehends, was den einen oder anderen Spieler animierte sich mehr zu trauen und vor allem die getroffenen Entscheidungen erfolgreich umzusetzen. Dank der konzentrierten Defensive wurden auch in diesem Viertel nur 13 Punkten zugelassen, weshalb die Führung auf 61:37 ausgebaut werden konnte.

Im letzten Viertel sollte die Intensität trotz klarem Vorsprung nicht abnehmen und das war klar an den nun immer schwerer atmenden Gegenspielern erkennbar, welche die vielen, schnell gelaufenen Fastbreaks der 98er nur noch sporadisch verteidigen konnten. Das Resultat war eine stetig wachsende Führung, die erst beim Endstand von 82:47 unverändert blieb.

Dieser doch sehr deutliche Sieg bringt unsere erste Herrenmannschaft einen Schritt näher an den Aufstieg und die hoffentlich bald zu feiernde Meisterschaft.

Torben Treffeisen (19 Punkte, 7 2er, 5/10 Freiwürfe), Christian Klejmann (16, 8), Lucas Maser (10, 2, 1 3er, 3/4), Alexander Graf (9, 4, 1/2), Nico Path (8, 4, 0/1), Sebastian Ebner (8, 4), Johannes Müller (5, 2, 1/2), Predrag Janjetovic (4, 1, 2/2), Lars Ringwald (3, 1, 1/2), Dominik Groha

Tags: