Spielbericht - 1. Herren - Testspiel gegen TSG Bruchsal am 3.9.2011

Das Testspiel der 1. Herrenmannschaft des SV 98 Darmstadt gegen die TSG Bruchsal war für Coach Torben Treffeisen ein besonderes Spiel. Zum einen das erste Spiel als Spielertrainer des SV 98 Darmstadt, zum anderen konnte mit der TSG Bruchsal sein Jugendverein als Gegner gewonnen werden, wodurch auch Spieler mit denen er vor 10 Jahren das Basketballspielen begonnen hatte mitspielten.

Ohne den letztjährigen Topscorer Christian Klejmann starteten die Darmstädter im ersten Viertel schlecht und hatten Mühe ins Spiel zu kommen. Besonders die eingeübten Systeme schienen plötzlich vergessen und auch die Verteidigung hatte große Lücken. Prompt versuchte nach fünf Minuten der Trainer seine Mannschaft in einer Auszeit wachzurütteln. Wirkung zeigte dies zumindest Offensiv, wo die trainierten Mechanismen mehr und mehr zu greifen begannen. Allerdings hatten die Hausherren auch Glück, dass die Gäste die teilweise starken defensiven Schwächen nicht konsequenter nutzten. So endete das erste Viertel auch dank des starken Kapitäns Stan Noack, der die ersten sieben Punkte für den SV erzielte mit einer 9:8 Führung.

Auch im zweiten Viertel sorgte die aggressive Verteidigung der Gäste für Probleme im Darmstädter Angriffsspiel. Gleichzeitig wurde immer wieder die Arbeit am defensiven Brett vernachlässigt, was mehrfach zu zweiten Wurfchancen der Bruchsaler führte. Offensiv funktionierte jedoch das Spiel in der Zone und die Center Joachim Ambrosius und Nikolai Herzog erkämpften mit gemeinsamen acht Punkten die 24:22 Halbzeitführung. Endlich hellwach und aggressiv in der Verteidigung und sicher im Rebound starteten die Darmstädter ins dritte Viertel. Auch die Offensive wurde unter der Regie von Aufbauspieler Alex Graf immer konzentrierter, sodass ein 10:0-Lauf in den ersten sieben Minuten der ersten Halbzeit erspielt werden konnte und eine 40:31 Führung zu Viertelende auf der Anzeigetafel stand.

Das vierte und fünfte Viertel lassen sich gut zusammenfassen, da die zunehmende geschlossene Mannschaftsleisung und die stark spielende zweite Garde den Vorsprung weiter ausbauten, nur noch vereinzelt kam es noch zu Konzentrationsschwächen und Abstimmungsproblemen. Besonders die Bank, um Flügelspieler Aaron Schreiner und Neuzugang Ivan Zdrelko, erkämpfte sich mit starker Verteidigung Ballgewinne und konnte daher in Fastbreaks punkten. Auch der zur Halbzeitpause hinzugekommene Centerspieler Mirko Schlicher ließ mit acht Punkten im letzten Viertel seine Klasse aufblitzen, sodass die Reservisten mit gemeinsam 30 der 76 Punkte der Darmstädter die Starter stark entlassteten.

Im Testspiel zeigte sich, dass noch viel Arbeit vor der Mannschaft um Coach Torben Treffeisen und Kapitän Stan Noack liegt bis sie ihr volles Potential abrufen kann. Kampfgeist und aggressive Verteidigung haben jedoch zumindest über weite Strecken der zweiten Halbzeit überzeugt.

Wir bedanken uns bei unseren Gegnern und wünschen der TSG Bruchsal eine erfolgreiche Saison.

Für den SV 98 Darmstadt spielten (Punkte/3er):
Noack (19/2), Ambrosius (14), Schreiner (13/1), Treffeisen (11), Schlicher (10), Herzog (6), Zdrelko (2),
Janjetovic (1) und Graf.

Für die TSG Bruchsal spielten:
Viehweg (15/1), Cvetkovic (6), Hallak (6), Koch (4), Mariman (4), Martincevic (4), Jung (2) und Kürüm (2).

Tags: